Produktübersicht

Gemäß DIN EN 806-2 in Verbindung mit DIN 1988-200 schützt ein Druckminderer Hauswasseranlagen vor zu hohem Versorgungsdruck. Er kann auch für industrielle und gewerbliche Zwecke unter Berücksichtigung seiner Spezifikationen verwendet werden. Bei Verwendung eines Druckminderers werden Druckschäden vermieden und der Wasserverbrauch gesenkt. Der eingestellte Druck wird auch bei stark schwankenden Vordrücken konstant gehalten. Durch das Reduzieren und Konstanthalten des Betriebsdrucks werden störende Fließgeräusche innerhalb der Installation minimiert.

  • Vordruckkompensation - schwankende Vordrücke haben keinen Einfluss auf den Hinterdruck
  • Schallschutzgeprüft bis 11/4", Gruppe 1 ohne Auflage
  • Ventileinsatz aus hochwertigem Kunststoff, komplett austauschbar
  • Verstellgriff zum Einstellen des Sollwerts
  • Sollwert direkt an der Einstellanzeige ablesbar
  • Sollwertfeder außerhalb des Trinkwasserbereichs
  • Integriertes Feinsieb
  • Konform mit BSEN 1567
  • Alle Werkstoffe sind UBA-konform
  • Alle Werkstoffe sind von der ACS abgenommen

DOKUMENTATION

Spezifikationen

D06F-11/2A - mit Einstellanzeige, Messing A, R11/2
Alle ansehen

Ersatzteile

Zubehör

Related products