Energy Survey Image 1

Umfrage Bestätigt Grosse Besorgnis Von Hausbesitzern In Ganz Europa Über Steigende Energiekosten

  • Spanier sind wegen der steigenden Kosten am stärksten besorgt (99 %)
  • Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist in Spanien und Deutschland die Wahrscheinlichkeit doppelt so hoch, dass ein Heizungsinstallateur um Rat gefragt wird
  • Ein Viertel der spanischen und britischen Hauseigentümer würde die Heizung abstellen, um Energie zu sparen

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise hat eine von Resideo Technologies, Inc.1 in Auftrag gegebene Umfrage ergeben, dass in Europa die spanischen Hausbesitzer am stärksten über die steigenden Energiekosten besorgt sind.

Große Besorgnis in ganz Europa
Die Mehrheit der Hauseigentümer in allen untersuchten Ländern – Vereinigtes Königreich, Spanien, Frankreich, Niederlande und Belgien2, Italien und Deutschland – war besorgt oder sehr besorgt über die Situation:

  1. ) Spanien: 99 % gaben an, dass sie wegen der steigenden Energiekosten „sehr besorgt“ oder „besorgt“ sind.
  2. ) Frankreich: 96 % gaben an, dass sie wegen der steigenden Energiekosten „sehr besorgt“ oder „besorgt“ sind.
  3. ) Italien: 95 % gaben an, dass sie wegen der steigenden Energiekosten „sehr besorgt“ oder „besorgt“ sind.
  4. ) Deutschland: 94 % gaben an, dass sie wegen der steigenden Energiekosten „sehr besorgt“ oder „besorgt“ sind.
  5. ) Niederlande und Belgien: 91 % gaben an, dass sie wegen der steigenden Energiekosten „sehr besorgt“ oder „besorgt“ sind.
  6. ) Vereinigtes Königreich: 89 % der Befragten sind „sehr besorgt“ oder „besorgt“ wegen der steigenden Energiekosten.

Energiekosten senken
Bei der Frage, was sie derzeit tun, um Energiekosten zu reduzieren, ergab die Umfrage, dass vor allem Hausbesitzer in Frankreich (41 %) sowie in den Niederlanden und Belgien (37 %) als wichtigste Maßnahme die Raumtemperatur senken würden. Dicht gefolgt von denjenigen in Deutschland (33 %) und Italien (28 %). Im Vergleich dazu würden 21 % der Spanier und nur 9 % der Briten als Hauptschritt, um Energie zu sparen, die Raumtemperatur herunterregeln. Vielmehr würden sie eher die Heizung komplett ausschalten: 25 % der spanischen Hausbesitzer und 28 % der Briten gaben an, diese Maßnahme ergriffen zu haben.

Auf der Suche nach Lösungen
Auf die Frage, wen sie bei der Senkung von Energiekosten um Rat fragen würden, gaben Hausbesitzer in Spanien und Deutschland mehr als doppelt so häufig an, sich an einen professionellen Heizungsinstallateur zu wenden, wie Hausbesitzer im Vereinigten Königreich und Frankreich.

Ermutigend für die in der Heizungs- und Kühlungsbranche Tätigen ist, dass die große Mehrheit der Hausbesitzer in Spanien (77 %), Deutschland (76 %) und Italien (76 %) auch einen Fachmann mit der Installation einer Heizungssteuerung beauftragen würde.

Einbau einer Heizungssteuerung
In allen Ländern ist der Enthusiasmus gestiegen, proaktiv nach Möglichkeiten zur Energiekostensenkung zu suchen. 71 % der spanischen Hausbesitzer und 74 % der Italiener wären bereit, in neueste Heizungssteuerungen zu investieren, wenn sie dadurch langfristig Geld sparen könnten. In den Niederlanden und Belgien gaben 70 % der Befragten an, dass sie die neuesten Heizungssteuerungen in Betracht ziehen würden, ebenso wie 68 % der Deutschen.

Die Hausbesitzer im Vereinigten Königreich und in Frankreich waren etwas zurückhaltender, trotzdem antworteten fast 50 % der Befragten, dass sie Geld für die neuesten Heizungssteuerungen ausgeben würden.

Einsparungen realisieren
Heizungssteuerungen sorgen nachweislich dafür, dass die Heizungsanlage effizienter arbeitet und der Gasverbrauch gesenkt wird. Das hilft Hausbesitzern, Geld zu sparen. Eine von der BEAMA durchgeführte Studie aus dem Jahr 2021 hat beispielsweise ergeben, dass die Installation eines modulierenden Raumthermostats als direkter Ersatz für einen Standard-Raumthermostaten in einem Zentralheizungssystem den Gasverbrauch für das Heizen über die Heizperiode um 12 % reduzieren kann3.

Mario Moura, Products & Solutions EMEA Managing Director bei Resideo, zu den Ergebnissen: „Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise hat diese Umfrage gezeigt, dass Hausbesitzer in Spanien und Deutschland im Vergleich zu denen im Vereinigten Königreich und in Frankreich mehr als doppelt so häufig einen professionellen Heizungsinstallateur um Rat fragen, wie sie ihre Energiekosten senken können.

Insgesamt ist aber in ganz Europa das Vertrauen in professionelle Heizungsinstallateure groß, und das ist schön zu sehen. Professionelle Heizungsinstallateure verfügen über das Fachwissen und die Fähigkeiten, Hausbesitzer unparteiisch über die beste verfügbare Heizungssteuerung zu beraten – abhängig von der Art der Immobilie und dem vorhandenen Heizsystem. In der heutigen Energiekrise können professionelle Heizungsinstallateure eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, Hausbesitzern dabei zu helfen, ihr Haus energieeffizienter zu machen.“

Etwa zeitlich parallel zu den Ergebnissen der Umfrage hat die Europäische Union Pläne angekündigt, in diesem Jahr 1,5 Millionen energiesparende intelligente Thermostate in europäische Haushalte einzubauen4. Darüber hinaus lancierte die EU mit dem Vorschlag für ein neues Rechtsinstrument und einen europäischen Plan zur Reduzierung der Gasnachfrage ihre „Initiative Gas sparen für einen sicheren Winter“5 – um den Gasverbrauch in Europa bis zum nächsten Frühjahr um 15 % zu senken.

Weitere Informationen zu Heizungssteuerungen für Heizkessel und Wärmepumpen finden Sie hier.

Quellen
1 Die Studie wurde im Juni 2022 von OnePoll im Auftrag von Resideo durchgeführt. Es wurden 1.000 Hauseigentümer befragt in: Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich – 2und 919 Hauseigentümer in Belgien und den Niederlanden zusammen.
3 Hinweis: Die individuellen Energieeinsparungen hängen von den vorhandenen Steuerungen, der Umgebung und dem Lebensstil ab. BEAMA source: download report
4 https://www.reuters.com/business/energy/eu-us-aim-15-mln-smart-thermostats-europe-this-year-2022-06-27/?tpcc=nldatasheet
5 Save Gas for a Safe Winter: Commission proposes gas demand reduction plan to prepare EU for supply cuts

Über Resideo
Resideo ist ein weltweit führender Anbieter von Komfort-, Wärme- und Sicherheitslösungen, die hauptsächlich in Wohngebäuden eingesetzt werden. Aufbauend auf einer 130-jährigen Tradition ist Resideo in mehr als 150 Millionen Haushalten vertreten, jedes Jahr werden 15 Millionen Systeme in Haushalten installiert. Resideo beliefert mehr als 110.000 Fachleute über führende Händler, einschließlich des eigenen ADI Global Distribution Unternehmens, das von mehr als 200 Lagerstandorten in der ganzen Welt in mehr als 100 Länder exportiert. Für weitere Informationen über Resideo, besuchen Sie www.resideo.com.