Produktübersicht

Eine wesentliche Voraussetzung für einen einwandfreien wirtschaftlichen Betrieb einer Heizungs- oder Kühlanlage ist der hydraulische Abgleich.

In einer nicht abgeglichenen Anlage kann es zu einer Unter- oder Überversorgung einzelner Heizkörper und Heizungsstränge kommen. Neben der richtigen Wahl der Heizkörperventile ist daher eine Einregulierung der einzelnen Heizstränge notwendig und nach DIN 18380, VOB Teil C gefordert. Diese Anforderungen können mit Kombi-F-II und Kombi-F Strangabsperr- und Strangregulierventilen erfüllt werden. Kombi-F-II und Kombi-F haben die Funktionen Absperren, Voreinstellen und Messen.

  • Strangabsperrung/-regulierung durch Hubbegrenzung mit digitaler Einstellanzeige
  • Ausgestattet mit 2 Druckmess-Stutzen zur Differenzdruckmessung (DN25...DN400)
  • Nichtsteigende Spindel, doppelt gedichtet durch EDD-Dichtung
  • Die Voreinstellung wird durch Drehen des Handrads nicht verändert
  • PTFE-Sitzdichtung
  • Spindel aus rostfreiem Stahl
  • PTFE-Sitzdichtung
  • Ventilgehäuse aus korrosionsbeständigem Grauguss
  • Erhältlich in Anschlussgrößen DN15 bis DN400
  • Werkstoff: Ventilgehäuse aus Grauguss GG25; Ventileinsatz aus nichtrostendem Stahl; Druckmessstutzen aus Messing; Handrad aus PA6; Verkleidung aus Kunststoff PA6

DOKUMENTATION

Spezifikationen

V6000D0300A - Grauguss, Flansch, DN 300
Alle ansehen

Ersatzteile

Zubehör

Related products