Außenaufnahme Gebäude Berlin Lehrter Straße

Energetische Sanierung von Gebäuden in Berlin

Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlagen in der Lehrter Straße
Download Referenzobjekt
Die Lehrter Straße befindet sich im Berliner Bezirk Mitte und verläuft von der Invalidenstraße bis zur Perleberger Straße westlich der Trasse der Lehrter Bahn. Sie umfasst 75 Hausnummern, die in Hufeisenform verlaufen. In den Häusern 1-4 und 70-75 befinden sich insgesamt 280 Wohnungen in bis zu 13 Geschossen. Im Zuge einer energetischen Sanierung entschloss sich der Verwalter, die Covivio Immobilien GmbH, auch die Heizungsanlage auf den neuesten Stand zu bringen.
Symbol eines Ausrufezeichens

Anforderungen des Projekts

Bei vielgeschossigen Gebäuden besteht die Gefahr, dass die Heizstränge in den oberen Wohnungen unterversorgt bleiben und die Heizkörper nicht ausreichend warm werden. Abhilfe schafft ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage, der in beiden Gebäuden vorgenommen werden sollte. In diesem Zuge muss sichergestellt werden, dass die Thermostatregler an den Heizkörpern in den Wohnungen auch an beengten Stellen mit Wärmestau die richtige Raumtemperatur erfassen. Für beide Vorhaben hat Resideo die passenden Produkte.

Lösung von Resideo

Die Installation erfolgte in zwei Bauabschnitten zwischen Juli und September 2018. Je ein Installa-teur war für die Bearbeitung eines Bauabschnitts verantwortlich, die Modernisierung erfolgte in bewohntem Zustand. Durchgeführt wurden die Arbeiten von der Thermo Technik Titze GmbH und der Labotzki und Sohn Heizung + Sanitär GmbH, jeweils nach den Vorgaben vom TGA Planungs-büro SGE Service für Gebäudetechnik & Energiemanagement. Insgesamt wurden 140 Strangarma-turen Kombi-3 Plus Blau/Rot Armaturen mit Membranreglern, 1.500 HK-Thermostatventile, 1.500 Rücklaufverschraubungen Verafi x-E und 1.500 Thermostatregler Thera-4 eingebaut.

Symbol einer Glühbirne
Symbol eines Zahnrades

Umsetzung und Projektablauf

Die beauftragten Installateure der Buzas und Wolfram GmbH hatten bereits Erfahrung mit Resideo-Produkten und konnten auch dieses Nachrüstungsprojekt zügig durchführen. Zunächst wurde der Heizungsregler HCE80 in den bestehenden Verteilerkasten der Fußbodenheizung eingesetzt und angeschlossen. Er kommuniziert per Funk mit dem zentralen Bediengerät von evohome und den installierten Raumthermosta-ten T87RF. Die erste Programmierung der Heizzeiten sowie eine Einweisung der Betreiber in das System übernahm ein Experte von Resideo. Das Projekt verlief reibungslos und konnte in den Sommermonaten 2018 geplant, umgesetzt und abgeschlossen werden.

Ergebnis und Kundennutzen

Mit dem Einbau der Armaturen und Thermostatregler von Resideo ist die Heizungsanlage in den Gebäuden in der Lehrter Straße wieder auf dem neuesten Stand. Die Bewohner profi tieren von einer optimalen Raumtemperatur. Zugleich können dank des hydraulischen Abgleichs bis zu zehn Prozent Energie gespart werden.

Symbol eines Hakens