Baustoffhandel Raab Karcher Waldkraiburg

Modernisierung und intelligente Regelung der Heizungsanlage

Baustoffhandel Raab Karcher, Waldkraiburg
Download Referenzobjekt
Die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden birgt großes Energieeinsparpotenzial. Dies hat auch die Filiale des Baustoffhandels Raab Karcher in Waldkraiburg erkannt und sich für die Erneuerung des Heizsystems und das Ersetzen veralteter Produkte entschieden. Zudem sollte die Heizung unkompliziert und leicht zu regeln sein.
Symbol eines Ausrufezeichens

Anforderungen des Projekts

Die Erneuerung der Heizungsanlage des Baustoffhandels umfasste mehrere Bereiche und sollte auch energetische Maßnahmen wie den hydraulischen Abgleich des Systems beinhalten. Für den 600 m2 großen Bereich, der Büroräumlichkeiten, sowie die Ausstellungs- und Verkaufsfläche umfasst, war die intelligente Regelung der Heizung besonders wichtig. Im Normalfall entsprechen die Nutzungszeiten der Räume auch den Öffnungszeiten des Baustoffhandels, doch für Ausnahmefälle, wie Sonntage mit freier Besichtigung oder Vorführungen, sollte eine schnelle Anpassung des Systems möglich sein.

 

Lösung von Resideo

Um das Heizsystem hydraulisch abzugleichen und eine gleichmäßige Versorgung aller Deckenheizkörper sicherzustellen, kamen Kombi-3-Plus Strangregulier- und Absperrventile von Resideo zum Einsatz, die den Volumenstrom regeln. Für die richtige Verteilung der Heizwassermenge wurden zusätzlich druckunabhängige Kombi-QM Strangregulier- und Regelventile und Thermo-Stellantriebe eingebaut. Diese werden per Funk über das programmierbare Heizungsregelungssystem evohome gesteuert. Der evohome Controller kommuniziert dabei über zwischengeschaltete Relaismodule mit dem Wärmeerzeuger – so gelangt die Wärme der Deckenheizkörper zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Zudem ist die mobile Bedienung des Systems per App via Smartphone oder Tablet möglich.

 

 
Symbol einer Glühbirne
Symbol eines Zahnrades

Umsetzung und Projektablauf

Für die Umsetzung des Projekts im vergangenen Herbst verließ sich Raab Karcher auf die Erfahrung von Robert Füger, Geschäftsführer der Firma Walter Köhler GmbH. Dieser riet zum Einbau von Resideo-Produkten, da sie alle Anforderungen des Projekts erfüllten und zugleich förderfähig sind. Den Förder-Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wurde durch den Investor eingereicht. Der Installateur verbaute insgesamt 28 Kombi-3-Plus Ventile sowie drei Kombi-QM Strangregulier- und Regelventile, drei Thermo-Stellantriebe und drei Relaismodule, nahm den hydraulischen Abgleich des Systems vor und verband das System mit dem evohome Controller. Bei der Programmierung und Erstinbetriebnahme der evohome-Regelung wiesen Installateur und Resideo-Außendienstmitarbeiter die Zuständigen von Raab Karcher ein.

 

 

Ergebnis und Kundennutzen

Die Regelung der Heizung kann nun durch das Personal von Raab Karcher selbst vorgenommen und programmiert werden – angepasst auf besondere Veranstaltungen oder Öffnungszeiten und besonders komfortabel via App über Smartphone und Tablet auch vom Büro aus. Durch den hydraulischen Abgleich kann das Heizsystem seine volle Funktion ausschöpfen und zugleich die Energiekosten senken.

 

 
Symbol eines Hakens